STENI freut sich herausgeführt und vom Kind gebürstet und umarmt zu werden. Eine bunte Indianerdecke am Rücken, ein Gurt zum Festhalten und schon sitzt das Kind am Pferd und ist viel größer als es sich gedacht hat. Die Pferdemarie führt den STENI über Wiesenwege und durch Felder und zeigt dem Kind, welche Kunststücke am Pferd alle möglich sind. Und das Kind breitet die Arme aus, wie Flügel im Wind und spürt diesen Wind in den Haaren und die Möglichkeiten die in ihm stecken.....

Es war einmal ein Kind, das wusste was es alles kann und es lernte das Beste daraus zu machen.

 




 
         
 
 
 
 
 
ANGST ÜBERWINDEN
VERTRAUEN
FREUNDE FINDEN
GRENZEN BEGREIFEN
ARME AUSBREITEN
WIE FLIEGEN
BÜRSTEN
DECKE AUFLEGEN
STREICHELN
HÖREN
FÜHLEN
GROSS MACHEN
FÜTTERN
HORCHEN
KUSCHELN
 
Gästebuch
 
Heilpädag. Voltigieren
Zielgruppen
Pferde
Therapiehunde
Fotogalerie
Reithalle